Boxspringbetten Test Konsumentenbund 2012

Boxspringbetten Test 2012 – Konsumentenbund Niederlande

TestDer Konsumentenbund (Consumentenbond) ist das niederländische Pendant zur Stiftung Warentest. In diesem Land mit seiner langen Boxspringbettentradition haben Käufer, Tester, Händler und Hersteller bereits viel Erfahrung mit dem Bettsystem gemacht. Die Verbraucherorganisation Konsumentenbund existiert schon seit 1953 und macht dasselbe, wie auch die elf Jahre jüngere deutsche Partnerorganisation Stiftung Warentest: sie testet Produkte kritisch und fachkundig. Erst jüngst im Dezember 2012 untersuchten die Niederländer 29 verschiedene Boxspringbetten.

Wie deutsche Käufer vom Konsumentenbund profitieren können

Neben dieser kompetenten und ausführlichen Beurteilung der Qualität von Boxspringbetten einzelner Hersteller und Marken sind es vor allem die allgemeinen fundierten Hinweise des Konsumentenbunds, die für deutsche Kaufinteressenten wichtig sind. Die niederländische Verbraucherorganisation gibt nämlich wertvolle Tipps zum Kauf von Boxspringbetten und wichtige Hintergrundinformationen zu diesem beliebten Bettsystem.

Die Vorzüge von Boxspringbetten

Der Konsumentenbund stellt klar heraus, dass die komfortable Liegehöhe von Boxspringbetten einen großen Vorteil bietet. Die Niederländer loben das Design der Betten und die Tatsache, dass Boxspringbetten sehr anpassungsfähig an die Schlafzimmereinrichtung sind. Aufgrund der Federung haben Boxspringbetten gute Lüftungseigenschaften, zumindest wenn Sie echt sind und gut verarbeitet worden sind. Boxspringbetten ohne Kopfteil haben den Vorteil, dass sie besonders kompakt sind.

Was man vor dem Kauf grundsätzlich bedenken sollte

Der Konsumentenbund rät dazu, vor allem auf die Qualität von Material und Verarbeitung zu achten. Zudem ist es letztlich wichtig, dass das Bett auch optimal zum Nutzer passt.

Ein echtes Boxspringbett hat den Vorteil, dass es sich aufgrund der einzeln konfigurierbaren Bausteine Unterbox, Matratze und Topper auf die individuellen Schlafbedürfnisse und Anforderungen einstellen lässt. Die Stahlfedern in Box und Matratzen stützen den Körper nicht nur punktuell ab, sondern sorgen ebenfalls für eine gute Durchlüftung. In der Matratze sollten auf jeden Fall Tonnentaschenfedern und nicht Bonellfedern zum Einsatz kommen, da Tonnentaschenfedern punktelastisch auf Belastung reagieren. Auf einen Topper sollte ein Käufer möglichst nicht verzichten. Lassen Kunden ihn weg, hat dies meist optische Gründe, ein Topper bietet jedoch mehr Komfort und erhöht zudem die Haltbarkeit der darunterliegenden Matratze.

Worauf man beim Kauf achten sollte

Der Konsumentenbund nennt eine Liste von Kriterien, die es beim Kauf von Boxspringbetten zu beachten gilt und die sich bewährt haben:!

1) Der Preis: Ist der genannte Preis inklusive oder exklusive zu verstehen? Was kostet die zusätzliche Ausstattung?

2) Die Abmessungen: Ist das gewünschte Bettenmaß erhältlich? Wie lauten die Maße der einzelnen Pakete? Passen diese durch das Treppenhaus und die Türen?

3) Die Beratung: Gibt es eine Beratung und gehen die Berater auf die Bedürfnisse des Käufers ein?

  • Fragt der Berater ausführlich danach, auf welchem Bett und welcher Art von Matratze Sie aktuell schlafen?
  • Schlafen Sie lieber kalt oder warm?Was ist Ihre hauptsächliche Schlafposition?
  • Schwitzen Sie, haben Sie andere körperliche Symptome oder bestimmte Allergien?
  • Haben Sie Rückenschmerzen?
  • Diese lassen sich durch eine gute Matratze reduzieren.

4) Das Zubehör: Welches Zubehör und welche Erweiterungen zum Bett gibt es?

5) Die Lieferung: Ist eine Lieferung möglich? Wenn ja, wie hoch sind die Kosten dafür?

6) Das Körpergewicht: Passt das Bett zu Ihrem Gewicht? Ist es für leichte, schwere oder Personen mittleren Gewichts geeignet?

7) Der Ersatz: Ist die Matratze ersetzbar? Dies sollte laut Konsumentenbund nach acht bis zehn Jahren geschehen.

8) Das Probeliegen: Probeliegen im Bett ist wichtig und sollte ausführlich und geplant geschehen

9) Die Reinigung: Ist der Bezug des Toppers waschbar, bzw. der Bezug der Matratze, wenn es keinen Topper gibt?

Der Konsumentenbund hilft dabei, das richtige Boxspringbett zu finden

Wie sich deutlich zeigt, kann man über Boxspringbetten kein pauschales Urteil fällen. Noch weniger kann man allgemein sagen, dass ein Bett geeignet ist oder nicht. Es kommt immer auf die persönlichen Bedürfnisse und Vorlieben des Nutzers an und die Frage, ob der Händler auf diese individuellen Wünsche eingehen kann. Ist eine individuelle Zusammenstellung des Bettes möglich (Der Konsumentenbund spricht dabei von einer Boxspring-Kombination), so sollte diese aber nicht unverhältnismäßig teurer sein, also nicht über den benötigten Mehraufwand an Material hinausgehen.

Seitenschläfer sollten besonders darauf achten, dass das Bett in der Lage ist, genügend Unterstützung zu bieten und ein gleichmäßiges Liegen zu ermöglichen. Für Allergiker wird ein Boxspringbett mit Kunstlederbezug empfohlen, da dieser pflegeleichter als ein Textilbezug ist.

Quelle: http://www.Konsumentenbund.nl/test/woning-huishouden/slapen/boxspring-combinaties/tips-boxspring-kopen/